Montag, 13. Mai 2013

Pasta mit Spargel und Bohnen in Oberssauce oder ein Essen für Feinkoch... Teil 2



Schon wieder Spargel. Und diesmal kommt er, wie versprochen, ganz und gar vegetarisch daher. Das Pastagericht für Feinkoch, das ich Ihnen im letzten Post vorgestellt habe, gibt es nämlich auch in einer fleischlosen Variante... mit Spargel, Erbsen und Ei. Sogar das Fräulein ist begeistert und stellt sich freiwillig für ein Fotoshooting zur Verfügung. "Alles so grün und so gelb", meint sie und breitet das Tischtuch in der Löwenzahnwiese aus. "Ja, genau", sag ich, "so passt es mir auch" und das ist jetzt wirklich nicht normal, denn das Fräulein und ich sind uns sonst nie einig, wenn es um Essen geht ;-)


Das Rezept habe ich leicht modifiziert. Sonst wär's ja fad, oder?

  • 200 g Pasta (bei Feinkoch Pipette Rigate, bei mir diesmal Gobbetti)
  • 8 Stangen grüner Spargel - bei Feinkoch Biospargel von der Familie Brandenstein aus dem Marchfeld
  • 50 g  Sojabohnen (bei Feinkoch frische Erbsen) 
  • 200 ml Obers 
  • 50 g Parmesan 
  • einige Stängel frische Petersilie 
  • 2 Eier
  • außerdem  noch Olivenöl, Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer 
(2 Personen) 


Zubereitung

1. In einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen. 1 Teelöffel Salz dazu geben und die Nudeln darin bissfest! kochen (die Nudeln garen später in der Sauce noch leicht nach). Ungefähr zwei Minuten bevor sie fertig werden, die Bohnen dazu geben und mitkochen. Anschließend beides gemeinsam abseihen und gut abtropfen lassen. Einen Teil des Nudelwassers zum Binden der Sauce aufheben.

2. Währendessen vom Spargel die holzigen Enden entfernen (ca. 2-3 cm) und die Stangen in Stücke schneiden. Das Messer dabei schräg ansetzen. Das sieht hübscher aus. Die zarten Spargelspitzen extra aufbewahren. Die Petersilie von den Stängeln zupfen und grob hacken. Den Parmesan reiben.

3. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Spargelstangen darin kurz sautieren. Die Pfanne sollte dabei nicht zu heiß sein, damit der Spargel nicht bräunt. Mit der Hälfte vom Schlagobers aufgießen und leicht salzen. 5-6 Esslöffel Nudelwasser dazugeben und erhitzen. Sobald die Sauce aufkocht, Hitze reduzieren und sanft garen lassen. Sollte sich die Sauce zu stark reduzieren, einfach noch ein bisserl Nudelwasser dazugeben. Wenn die Spargelstangen gar, aber noch knackig sind, die Spargelspitzen dazugeben und zwei Drittel vom Parmesan unterrühren bis sich alles zu einer molligen Sauce verbunden hat.

4. Die abgeseihten Nudeln mit den Bohnen und der Petersilie in die Pfanne geben und alles gut durchmischen. Ungefähr eine Minute durchziehen lassen.

5. In der Zwischenzeit das restliche Schlagobers leicht aufschlagen, sodass es cremig, aber noch nicht richtig steif ist. Unmittelbar vor dem Servieren das geschlagene Obers unterheben. Die Eier aufschlagen und die Eidotter vorsichtig vom Eiweiß trennen. Das Eiweiß anderwärtig verwenden und die Eidotter wahlweise gleich mit dem Schlagobers unter die Pasta mischen oder in der Eischale für jeden Esser direkt auf dem Teller servieren. Wichtig ist, dass die Pasta nach dem Unterheben von Schlagobers und Eidotter nicht mehr erhitzt werden darf. Sonst gibt es nämlich Eierspeis.

6. Die Pasta mit dem restlichen Parmesan bestreuen und mit frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer würzen. Am Tisch noch extra Olivenöl dazu reichen.

Info
Feinkoch, Theobaldgasse 14, 1060 Wien, Öffnungszeiten Mo - Fr 11-21 Uhr und Sa con 10 -18 Uhr, Homepage und Onlineshop unter feinkoch.org


Recipe in English

Pasta with Asparagus and Beans in a Cheesy Cream Sauce

Asparagus again! In my latest post I presented you a recipe for pasta with ham and asparagus I made with Feinkoch. There is a vegetarian version, too. The recipe is nearly the same but I used Gobetti this time and soybeans instead of peas. The pasta is topped with eggyolk what gives the sauce a nice and creamy texture.

  • 200 g pasta 
  • 8 spears of green asparagus
  • 50 g fresh or frozen soy beans 
  • 200 ml of cream
  • 50 g parmesan
  • fresh parsley
  • olive oil extra vergine
  • salt
  • 2 eggs
  • freshly ground black pepper
(Serves 2)
1. Bring a large pot of water to a boil. Add a teaspoon of salt and cook the pasta until al dente. About two minutes before they are ready add the beans. Drain in a collander, reserving some of the cooking water.

2. Meanwhile, remove the ends of asparagus (about 2-3 cm) and cut it into pieces. Reserve the tender asparagus tips in an extra bowl. Pick the parsley from the stems and chop coarsely. Grate the parmesan.

3. Heat some olive oil in a pan and sauté the asparagus. The pan should not be too hot, so that the asparagus does not brown. Add half of the cream and salt lightly. Add 5-6 tablespoons of pasta water. Once the sauce starts to boil, reduce the heat and simmer gently. If the sauce reduces too much, just add a bit more pasta water. Simmer until the asparagus is cooked, but still have a slight bite. Then add the tips and two-thirds of the Parmesan. Stir until the sauce is creamy.

4. Pour in the pasta, the peas and the parsley to the pan and mix everything well. Let it simmer for about one minute.

5. Meanwhile, whip the remaining cream lightly until creamy. Just before serving, fold in the whipped cream. Seperate the eggyolk and serve it either directly on the plate or fold it with the whipped cream. Don't heat the pan anymore otherwise you will get scrambled eggs.

6. Sprinkle with the remaining parmesan and season with freshly ground black pepper.


Greetings from Vienna. Yours truly, Mrs Ziii



My Instagrams of the Week
Lieben Gruß aus Wien von Frau Ziii 


Kommentare:

  1. Um Himmels Willen, ist das Fräulein schön! Schneewittchen ist eine durchschnittliche graue Maus dagegen! *stunning*

    Und... ähm ja... schön gekocht auch...

    Ich liebe den ziii'schen Schreibstil, sehr fein!

    Grüße
    Evelyn

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann's immer nur wieder sagen... das liebe Fräulein Ziii ist ein ausgesprochen hübsches Mäderl ! Da müssen Herr und Frau Ziii guut drauf aufpassen ! :)
    Das Rezept klingt herrlich lecker.. Mit Spargel bekommt man mich immer :) !

    GLG Melanie , auch aus dem Süden Wiens ;)

    AntwortenLöschen
  3. ich muss gestehen, ich konnte mich kaum auf den text konzentrieren bei diesem model!!! ♥
    aber habs dann doch noch geschafft und LOVE it! so hab ich grünen spargel am liebsten!
    glg aus wien 17 :)
    andrea

    AntwortenLöschen
  4. bellissimi! fräulein und rezept gleichermaßen... ich würde aber wahrscheinlich doch lieber hohlnudeln verwenden - ich mag es, wenn sich die erbsen/bohnen in der pasta verstecken :-)

    AntwortenLöschen
  5. Jetzt mal abgesehen vom Rezept und vom bildhübschen Fräulein - der Teller, wo krieg ich solche Teller her?

    AntwortenLöschen
  6. Wie der Frühling so durchs Kleid raschelt und über den Teller fährt...

    ... es liegt Grün-Gelb in der Luft!

    liebe Grüße nach Wien

    AntwortenLöschen
  7. Hach... also erstens: Das Fräulein Ziii ist die schönste Frühlingsfee im ganzen Land!
    Zweitens: Ich möchte bitte jetzt gleich grüngelbe Spargelpasta auf einer grüngelben Blumenwiese essen, vor allem unbedingt mit einer molligen Soße!! Das Wort trifft's perfekt, wenn die Soße so schön cremig, sämig, köstlich ist. Jamie Oliver hat mal sowas gesagt wie "...to coat the pasta nicely", das war bisher immer mein Lieblingsgedanke beim Nudelsoße machen, wurde soeben aber durch "mollig" abgelöst.
    Und drittens: Gell, die Taschen sind schön :) Die Kelly Boy finde ich gerade für Mädels richtig cool! Hoffentlich ist sie ganz schnell bei dir, ich drück Däumchen und wünsch dir einen tollen Urlaub!

    Lieben Gruß

    Vera

    AntwortenLöschen